Bodensee-Schutzengel im Netz:

Die neue Website der IGKB

Für die “Internationale Gewässerschutzkommission
für den Bodensee” (IGKB) hat oput einen komplett neuen
Webauftritt konzipiert, gestaltet und umgesetzt.

Der Name ist kompliziert, das Ziel umso klarer: Die Internationale Gewässerschutzkommission für den Bodensee (IGKB) ist der wichtigste Schutzpatron für den Bodensee. Seine Mitglieder aus den Anrainerstaaten und dem Fürstentum Liechtenstein kümmern sich seit 1959 um die Gesundheit des Sees.

Zu den Aufgaben der IGKB gehört auch, Informationen und Lehrmaterial zum Bodensee im Internet zugänglich zu machen. Doch als eine Usability- und Eyetracking-Studie der Uni Hohenheim der IGKB-Website schlechte Noten erteilte, konnten sogar die Schutzengel Unterstützung brauchen. Das Umweltmininisterium Baden-Württemberg beauftragte die oput GmbH mit einer Neukonzeption der IGKB-Website – speziell auch im Hinblick auf die Usabilty und Erreichbarkeit der Website-Inhalte.

Werfen Sie einen Blick auf das Ergebnis >>
oput entwickelte einen rundum neuen Webauftritt für die IGKB: von der Neustrukturierung der Navigation und Inhalte bis zur Gestaltung des Erscheinungsbilds und der Einbindung in das CMS Typo3.

Um die vielen Inhalte und Informations-Angebote der IGKB-Website optimal erreichbar zu machen, nutzt oput die Suchtechnik SOLR, die an einen hochperformanten Suchserver angebunden ist. So können User jetzt alle Inhalte der komplexen Website leicht finden – innerhalb der Website ebenso wie von externen Suchmaschinen.



Technik: HTML, CSS, PHP, TYPO3-CMS, Apache SOLR Enterprise Search-Platform.
Besonderheit: Barrierefreiheit, Dokumentenverwaltung, Volltextindizierung aller Dokumenttypen für die Suchfunktion.
Kunde: Ministerium für Umwelt, Klima- und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart.
Projekt: Internationale Gewässerschutzkommission für den Bodensee (IGKB).
Design und Gestaltung: kreativagentur wowitmoves Jörg Mayer & Nadine Horn, Ulm.
Beratung: H&H Communication Lab GmbH, Dr. Anikar Haseloff, Ulm